Empfehlungen

Museum in Thüringen - Museen im Überblick

Mein Thüringen | Kultur & Events | Museen in Thüringen

Das Waffenmuseum in Suhl Zahlreiche Museen in ganz Thüringen laden zu interessanten Ausflügen ein. Tauchen Sie ein in die Geschichte Thüringens, in die Handwerkskunst, das bäuerliche Leben auf dem Lande, in die Wirkungsstätten bedeutender Dichter und Denker oder in teils skurile Themenmuseen (z. B. Friedhofsmuseum, Geflügelzuchtmuseum, Trabimuseum usw.).

 Schlossmuseum "Neues Palais" in Arnstadt
Begeben Sie sich auf eine Zeitreise im Schloßmuseum "Neues Palais" in Arnstadt. Nicht nur Kinder bekommen beim Anblick der Puppenstadt "Mon plaisir" leuchtende Augen. Die von Fürstin Auguste Dorothea von Schwarzburg-Arnstadt gesammelten Puppenstuben waren jedoch nie zum Spielen, sondern ausschließlich zum Bewundern gedacht. Die einzigartige Miniaturwelt ist das Abbild verschiedener Lebenswelten einer kleinen Residenzstadt in der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts.
http://www.kulturbetriebarnstadt.de

 Grenzmuseum Schifflersgrund
Wer sich das erste Mal dem Grenzmuseum nähert, ist etwas verwundert über den recht schmalen, beinahe schlanken Grenzbeobachtungsturm, der betongrau übers Gelände in den Himmel ragt. So etwas Monströses wie die innerdeutsche Grenze malt sich im Kopf bedeutend wuchtiger aus, als es in natura dann ist. Vom Eingang her ins Museumsgelände führen als Weg gelochte Betonplatten, denen weder Panzerketten noch Zeit etwas Ernsthaftes anzuhaben vermochten – bis heute nicht.
http://www.grenzmuseum.de

 Kutschenmuseum
Die prächtige Kutschensammlung der Stiftung Weimarer Klassik ist in einem ausgebauten Nebengebäude von Schloss Auerstedt untergebracht. Zu besichtigen sind u. a. der Staatswagen, die Hochzeitskutsche der Großfürstin Maria Pawlowna und viele andere Exponate. Das Kutschenmuseum Auerstedt beherbergt 17 historische Kutschen.
http://www.auerstedt.org

 Goethe Gartenhaus 2.
225 Jahre nach Erwerb des "alten Häusgen vorm Tore der Ilm" (Mai 1776) durch den 26 jährigen Weimarer Neubürger Goethe wechselte die 1999 gefertigte Kopie des Weinberghauses vom Ende des 19. Jahrhunderts ihren Besitzer und wurde am 27. August 2002, am Vorabend Goethes 253. Geburtstags, oberhalb der im terrassierten Gelände des Wunderwaldes unterhalb der Toskana Therme - in Bad Sulza der zukünftigen Bestimmung übergeben.
http://www.goethegartenhaus.de/

 Panorama Museum
Werner Tübkes Monumentalbild "Frühbürgerl. Revolution in Deutschland" (1983-87, 14x123m, Öl auf Leinwand) gehört zu den spektakulärsten u. umstrittensten Projekten jüngerer Kunstgeschichte. In einem 12jährigen Schaffensprozess entstand ein imposantes Gemälde in brillant altmeisterlicher Formensprache, das dem Betrachter im Spiegel der Geschichte ein beeindruckendes Welttheater menschlicher Leidenschaften auf 1 700 m² bemalter Leinwand eröffnet.
http://www.panorama-museum.de

 Heinrich-Schütz-Haus
Am 8. Oktober 1585 wurde Heinrich Schütz als Gastwirtssohn in Köstritz „eine Meile Weges“ von Gera geboren. Aus Anlass seines 400. Geburtstages eröffnete man 1985 im Geburtshaus die „Forschungs- und Gedenkstätte Heinrich-Schütz-Haus Bad Köstritz“, die eine Ausstellung zu Leben und Werk des ersten deutschen Komponisten von internationaler Bedeutung sowie seinem kulturgeschichtlichen Umfeld zeigt.
http://www.heinrich-schuetz-haus.de

 Mensch Natur und Städtebau 2009 Bad Langensalza (E
Die zentralen Ausstellungen in der Stadt und im Nationalpark Hainich sowie zahlreiche zusätzliche Ausstellungen zu verschiedenen Themen zeigen unseren Besuchern die Bedeutung der Natur in der Stadt für Bad Langensalza. Die Hauptausstellung „Kulturlandschaft Thüringen – 20 Jahre nachhaltige Stadtentwicklung in Bad Langensalza“ befindet sich im Kultur- und Kongresszentrum. Zum Thema Natur erleben wird die Ausstellung „Entdecke die Geheimnisse des Hainichs“ im Nationalparkzentrum ...
http://www.natur-im-staedtebau-2009.de

 Schiller-Museum
Das Wohnhaus des Ritterguts Bauerbach bei Meiningen war von Dezember 1782 bis Juli 1783 Schillers Aufenthaltsort. Als Gast Henriette von Wolzogens fand Schiller hier unter dem Pseudonym Dr. Ritter nach der Flucht aus Stuttgart vorübergehend Zuflucht. Im Museum ist das Wirken Friedrich Schillers illustriert. Die Ausstattungen seines Arbeits- und Schlafzimmers sowie der beiden Wohnräume der Familie Wolzogen sind erhalten geblieben.
http://www.klassik-stiftung.de

 Historisches Glasapperatenmuseum
Die Gasentladungsröhre (Niederdruckröhre) wurde 1857 durch Heinrich Geissler, geboren in Neuhaus am Rennweg, in die Wissenschaft eingeführt. Seitdem ist die Gasentladung in vielen technischen Bereichen vertreten. Ohne deren Fortentwicklung gäbe es heute keine Leuchtstoff-, keine Braunsche-, keine Röntgenröhre usw. 1876 machte sich der in Cursdorf geborene und aufgewachsene Robert Götze, Schüler Heinrich Geisslers, in der Universitätsstadt Leipzig selbständig.
http://www.infogr.ch

 Automobile Welt
Seit 2005 Dokumentiert das Museum- unterstützt durch den Verein "Automobilbau-Museum Eisenach e.V." die über hundertjährige Automobilbautradition in Eisenach. Die Technikgeschichte des Automobilbaus in Eisenach seit 1898 und die allgemeine Kultur und Sozialgeschichte des Industrieproduktes Automobil mit seinen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt werden zu einen Gesamtkonzept verwoben. Zu sehen sind unter anderen einer der ersten Wartburg-Motorwagen von 1899, ein Dixi 3/15 und BMW 323, ein AWE .
http://www.ame.eisenachonline.de

<  1  2  3  4  5  6  7  >  >>